Chilli con Carne

Zutaten

  • Bolognese Sauce
  • 1 Dose Kidney-Bohnenen
  • 1 Dose Mais
  • 1 Beutel Reis / alternativ Tasse Reis

Zubereitung

Ja mei, die Zubereitung eines Chili con Carne ist total simpel. Eigentlich viel zu einfach um sie hier zu beschreiben 🙂 Na ja, aber wenn ich schon mal dabei bin 😉

Zunächst mal bringst du Wasser zum kochen. Du verwendest 2 Tassen Wasser auf 1 Tasse Reis. Wenn das Wasser kocht eine kleine Prise Salz dazu und den Reis in den Topf werfen. Den Reis so lange dünsten lassen (die Temperatur ein wenig zurückdrehen), bis das Wasser vollständig vom Reis aufgesaugt ist. Das ganze nicht zu heiss (sonst brennt der Reis am Boden an).

Wer dem Reis ein wenig Farbe geben will, der kann in das kochende Wasser noch eine ordentliche Portion Curry-Pulver streuen. Das färbt den Reis dann leicht gelb ein.

Während der Reis vor sich hin köchelt eine ordentliche Portion Bolognese Sauce in einem Topf erwärmen und dann die gewünschte Menge an Kidney-Bohnen dazu geben. Es bietet sich an diese vorher unter fliessendem Wasser leicht abzuwaschen, wenn man nicht gerade den Schleim aus der Dose mit im Essen haben möchte 😉 Dabei handelt es sich übrigens nur um Wasser und die aus den Bohnen ausgetretene Stärke. Ist trotzdem irgendwie eklig…

Ein wenig Mais sieht optisch dazu auch ganz gut aus. Also ruhig rein damit in den Topf. Jetzt allerdings nicht mehr so lange kochen, sonst zerkocht der Mais und wird unansehnlich.

Wenn alles fertig ist, das ganze schön auf einem Teller anrichten. Je nach Reissorte kann man ihn zu einem kleinen Hügel auf dem Teller formen und das Chili außen herum platzieren.

Tja und jetzt: Essen und Fiesta Mexicana!

 

Echtes Chili con Carne wir übrigens nicht mit Hackfleischsauce zubereitet, sondern enthält größere Fleischstücke. Das will ich selbst auch mal ausprobieren. Wenn ich entsprechende Erfahrung gesammelt habe poste ich das Rezept.